eSports

Indiegames: Die sieben besten Spiele für grosse Bildschirme

Diese Indiegames können auf jedem beliebigen Gerät spielen. Doch am meisten Spaß machen sie auf einem großen Bildschirm und mit mehreren Spielern.

Dank technischer Fortschritte werden Spiele jedes Jahr noch besser und eindrucksvoller. Auch außerhalb des Mainstream-Bereichs existiert eine Fülle kreativer und unterhaltsamer Indiegames von unabhängigen Entwicklern. Viele kleine Studios kreieren mit innovativen Designmethoden schier unglaubliche Abenteuer, die den Spielen großer Studios durchaus das Wasser reichen können. Sie alle beeindrucken mit einer liebevollen Grafik und 2D-Kunstwerken, die keinen High-End-Prozessor oder Grafikchip erfordern. Daher lassen sich diese Indiegames auf unterschiedlichen Geräten spielen, darunter auch Hardware wie Intels PC-Stick – ein winziger Computer, der sich am HDMI-Anschluss eines Fernsehgeräts oder Monitors anstecken lässt.

Wer schnell und einfach in die Welt liebevoll ausgestatteter Remix-Versionen wie Beglitched oder furchterregender, durch Soundtrack aufgedonnerter Zombie-Titel wie Noct eintauchen möchte, greift zu einem Smartphone, Tablet oder Notebook. Doch das Spielen auf einem großen TV-Bildschirm verspricht ein weit intensiveres und geselligeres Gaming-Erlebnis. Die Autorennen in Drift Stage, die Erkundung fiktiver Welten in Night in the Woods, oder die Planung genialer Strategien in Overland werden zur fesselnden Unterhaltung für die ganze Familie oder eine Gruppe von Freunden. Da die Indiegames ein simpel aufgebautes Design haben, sind sie ideal, um einen Spieleabend einfach und unkompliziert in eine rauschende Party zu verwandeln.

Night-in-the-Woods_GIF_no-credit-de

Rain World

Das grafisch eindrucksvolle Spiel Rain World entführt die Spieler in die mysteriösen Ruinen einer untergegangenen Zivilisation. Sie müssen den bizarren Raubtieren des zerstörten Ökosystems entkommen, in dem auch eine liebenswerte Kreatur wohnt, die nur unter dem Namen „Slugcat“ bekannt ist. Der Erfinder James Primate, ein allseits beliebter Indie-Star mit kultiger Online-Fangemeinde, beschrieb den Entwicklungsprozess von Rain World als „konstante Zusammenarbeit mit dem Internet“. Da Entwickler häufig das Feedback der Community einbeziehen, sollten Fans ihre eigenen Ideen oder Vorschläge jederzeit einbringen.

Der dynamische Ansatz von Indiegames lässt die Gamingwelt lebendig werden. Dieses Fest für die Augen genießen Fans am besten auf einem großen Bildschirm, wo Freunde einander helfen können, die intelligenten Raubtiere, die in jeder Spielrunde anders reagieren, zu überlisten. Primate lockt sogar mit einem robusten Sofa-Coop-Modus, in dem bis zu vier Spieler „die riesige Spielwelt gemeinsam erkunden können“.

Rain-World_GIF-3_no-credit-de

Beglitched

Das „Cyberpink“-Spiel Beglitched kombiniert Zauberkunst und Computerwelt zu einem urkomischen Spiel. Es haucht dem klassischen Bejeweled-Format neues Leben ein und entsendet die Spieler auf eine Mission, bei der sie mysteriöse Code-Fehler „debuggen“ müssen, indem sie passende Kartenpaare finden. In der fiktiven Welt dieses Spiels werden Programmierfähigkeiten als magische Kräfte angesehen. Die Spieler begeben sich als Lehrlinge auf eine Hacker-Reise und müssen anhand raffinierter Hinweise die Teile eines größeren Geheimnisses zusammenfügen.

„Die Geschichte dreht sich um Sicherheitsrisiken und die persönliche Identität, und es entsteht ein Gefühl, als würde die Privatsphäre einer einsamen Person ausgekundschaftet werden“, sagt der Programmierer Alec Thomson. Allen, die gerne in einer Gruppe spielen und humorvoll verpackte Technikdetails lieben, wird dieses Spiel gefallen.

Noct

Dieses im Schwarz-Weiß-Format präsentierte Multiplayer-Horror-Game zieht die Spieler mit seiner minimalistischen Grafik und einem gespenstischen Soundtrack, der unter Mithilfe des Gitarristen Robin Finck von Nine Inch Nails entstand, in seinen Bann. Der Erfinder Chris Eskins wollte herausfinden, wie ein Zombie-Spiel aussehen würde, wenn es ausschließlich Wärmebilder verwendet. Das Ergebnis ist eine spannungsgeladene Atmosphäre irgendwo zwischen Klaustrophobie und Isolation.

In Noct wird die Optik einer Wärmebildkamera genutzt.
In Noct wird die Optik einer Wärmebildkamera genutzt.

Das Grauen von Noct wird weniger durch furchterregende, plötzliche Begebenheiten verursacht, als vielmehr durch den in der Gruppe noch intensiver erlebten Schrecken. Der schaurige Soundtrack schreit förmlich danach, mit Surround-Sound in voller Lautstärke auf einem Heimkinosystem abgespielt zu werden. Damit lassen sich Freunde mit Sicherheit zu einem Spiel herausfordern.

Night in the Woods

Anders als sein gespenstischer Name erwarten lässt, präsentiert das Spiel Night in the Woods eine skurrile Geschichte über eine Katze im Casual-Dress-Look, die versucht, nach Hause zu finden. Die Welt erinnert an ein exzentrisches Kinderbuch voll lächelnder Tiere und minimalistischer Formen. Mit seinem narrativen Stil ist das Spiel etwa für Fans von Telltale perfekt geeignet. Durch die Auswahl unterschiedlicher Dialoge beeinflussen die Spieler den Ablauf der Geschichte.

Night in the Woods erzählt die Geschichte einer Katze.
Night in the Woods erzählt die Geschichte einer Katze.

Durch die subtilen Veränderungen lässt sich Night in the Woods immer wieder neu spielen und belohnt Spieler, die sich anschauen, wie die Geschichten anderer Spieler verlaufen. „Obwohl das Spiel eine sehr intime Atmosphäre ausstrahlt, beobachten wir bei Game-Conventions, dass oft viele Personen nahe beieinander sitzen, die Texte gemeinsam lesen und über die Witze lachen“, sagte Adam Saltsman von Finji, der kleinen Spieleschmiede, die bei der Fertigstellung von Night in the Woods mithalf.

Overland

Ein anderer von Finji produzierter Titel ist das Survival-Game Overland, im dem es weniger um eine Geschichte als vielmehr um Strategie und Taktik geht. Die Spieler müssen mit knappen Ressourcen und gutem Zeitmanagement eine karge Landschaft durchqueren, die minimalistisch gestaltet und mit unzähligen Gefahren gespickt ist. Indem gemeinsam gespielt und Strategien überdacht werden, können Spieler ihre Überlebenschancen verbessern. Saltsman vergleicht das Spielerlebnis von Overland mit „einem Brettspiel, in dem viel darüber diskutiert wird, was als Nächstes zu tun ist und warum, wer zurückgelassen und wer gerettet werden soll, und welches Risiko man eingehen sollte“.

Das Game Overland gleicht einem Brettspiel.
Das Game Overland gleicht einem Brettspiel.

 

Gang Beasts

In dem von Double Fine entwickelten und von Knetfiguren inspirierten Kampfspiel Gang Beasts geht es um einen Wrestling-Kampf zwischen übergroßen Kleinkindern. Das perfekte Partyspiel verwandelt jedes Wohnzimmer in eine virtuelle Schlammschlacht. Die bunten, menschenähnlichen Klecksfiguren hauen in Fabriken aufeinander ein und stoßen sich gegenseitig von Hochhäusern hinunter, was wohl Beweis genug ist, dass in diesem durchgeknallten Spiel vor allem eines zählt: der Spaßfaktor. Das in der fiktiven Metropole Beef City angesiedelte Spiel belohnt irrwitzige Grimassen, bestraft aber keine Regelwidrigkeiten.

Indiegames wie Gang Beasts versprechen Spielspaß für die ganze Familie.
Indiegames wie Gang Beasts versprechen Spielspaß für die ganze Familie.

 

Drift Stage

Klassische Racing-Spiele wie Pole Position geistern schon seit vielen Jahren durch Spielhallen, Wühlkisten und Retro-Videoversionen. Drift Stage modernisiert den Klassiker der 1980er-Jahre und verleiht virtuellen Autorennen eine glorreichere Atmosphäre denn je. Die schicken Pastellfarben und die schrille Drift-Action spornen zu noch protzigeren Spielzügen an.

„Moderne Spiele eignen sich nicht mehr für die Art von Multiplayer-Atmosphäre, mit der ich aufwuchs“, sagte Charles Blanchard, der für die Grafik von Drift Stage verantwortliche Designer. „Ohne geteilten Multiplayer-Bildschirm erhält man kein gutes Arcade-Rennspiel. Wenn man auf dem Sofa gegen seine Freunde zu einem Rennen antreten kann – ohne Verzögerungen oder Ausflüchte, die über schlechte Gaming-Controller hinausgehen –, erhält man die beste Art von wettkampforientiertem Spiel.“

 

Hinweis des Redakteurs: Da diese Indiegames noch nicht veröffentlicht wurden, konnte der Autor nicht alle auf einem Intel PC-Stick testen. Für den lokalen Multiplayer-Modus wird ein zusätzlicher USB-Hub benötigt.

Mehr Gaming-Inhalte von Intel sind unter Core Strong zu finden.

Artikel empfehlen

Zugehörige Themen

Computerspiele Unterhaltung

Als Nächstes lesen