Wissenschaft

DolWin beta: Weltstärkster Konverter liefert Energie für Millionen Haushalte

Offshore-Windparks, die im Küstenvorfeld der Meere errichtet werden, erhöhen den Anteil der erneuerbaren Energien am Strommix. Wird das im Gesetz für deren Ausbau festgeschriebene Ziel erreicht, 6,5 Gigawatt per Offshore-Windkraft im Jahr 2020 zu erzeugen, könnten dafür drei Kohlekraftwerke abgeschaltet werden. Ein Teil dieser Windenergie wird schon bald über die Konverterplattform DolWin beta zur Verfügung gestellt, die mit einer Übertragungskapazität von 916 Megawatt die weltweit größte ihrer Art sein wird.

Die neue Anlage wird derzeit 45 Kilometer nördlich der ostfriesischen Insel Juist mit mehreren Windfarmen verbunden, die alle zum DolWin2-Cluster gehören – darunter auch der derzeit größte Windpark Gode Wind II. Den dort produzierten Wechselstrom wandelt dann eine 320-Kilovolt-Konverterstation auf der DolWin beta in einen Gleichstrom mit sehr hoher Spannung um, damit die Energie möglichst verlustfrei zum deutschen Festland übertragen werden kann. Auf einer See- und Landtrasse von 135 Kilometern ist sie mit der Konverterstation Dörpen-West im emsländischen Heede verbunden, wo der Gleichstrom in Wechselstrom zurückgewandelt und in das Netz eingespeist wird.

20.000 Tonnen Stahl in der Nordsee

Arbeitsfläche in der Größe eines Fußballfeldes

Die Plattform liegt auf sechs Stahlbeinen und bietet mit 70 x 100 Metern eine Arbeitsfläche in der Größe eines Fußballfeldes. Von der Verankerung am Meeresboden bis zum höchsten Punkt an der Spitze des Lastenkrans misst die Stahlkonstruktion 100 Meter. Mit etwa 70 Metern befindet sich ein Großteil davon oberhalb der Wasseroberfläche.

DolWin beta wurde als Halbtaucher konstruiert, bei dem sich die Auftriebskörper weit unter der Meeresspiegel befinden, um auch bei starkem Wellengang ruhig im Wasser zu liegen. Am Boden der Nordsee wird sie allein per Schwerkraft verankert, indem die Stahlbeine mit Sand und Kies befüllt werden. Die Einzelteile der über 20.000 Tonnen schweren Plattform wurden in Dubai gefertigt und in der Werft Aibel im norwegischen Haugesund zusammengesetzt.

graph

Wichtiger Beitrag zur Energiewende

Drei Millionen Tonnen CO2-​Emissionen einsparen

Die Konverterplattform kann eine Million Haushalte mit umweltfreundlich erzeugtem Strom versorgen. Laut Hersteller werden auf diese Weise – im Vergleich zur Stromerzeugung mit fossilen Brennstoffen – jährlich über drei Millionen Tonnen CO2-​Emissionen eingespart. Sie liefert damit einen wichtigen Beitrag zur Energiewende in Deutschland.

map

Der Stellenwert von DolWin beta ist dabei unter anderem deswegen so hoch, weil sie eine wichtige Verbindung zwischen dem Offshore-Windpark DolWin2 und dem Festland herstellt. Damit die Energie aber selbst im äußersten Süden Deutschlands in alle Haushalte gelangt, muss der Ausbau neuer Trassen an Land weiter verstärkt werden.

Cover-Bild: ABB
Bild 1: ABB
Bild 2: Tennet & ABB

Artikel empfehlen

Zugehörige Themen

Wissenschaft

Als Nächstes lesen

Read Full Story