Unterhaltung

Interaktives Hörspiel: BBC entwickelt Sci-Fi Drama für Alexa & Co

Dank der britischen Rundfunkanstalt BBC könnten die Sprachassistenten fürs Wohnzimmer bald mehr als nur Fragen beantworten.

Ob Wettervorhersage oder Wikipedia-Eintrag – besonders spannungsreich gestalten sich die Interaktionen mit smarten Lautsprechern wie Alexa oder Google Home bislang eher weniger. Doch jetzt hat die BBC die Sprachassistenten für sich entdeckt und könnte ihnen ganz neues Leben einhauchen. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung des britischen Rundfunksenders hat ein Hörspiel entwickelt, bei dem die Hörer per Spracheingabe mitwirken können.

Das Konzept erinnert stark an die Choose-Your-Own-Adventure-Bücher, die sich in den 80er-Jahren großer Beliebtheit erfreuten. Indem sich der Leser nach einem Kapitel für eine von verschiedenen Optionen entschied, konnte er den Verlauf der Handlung selbst mitbestimmen. Das BBC-Hörspiel „The Inspection Chamber“ bietet jedoch weit mehr als die Wahl zwischen vorgegebenen Handlungsoptionen wie „Gehe die Treppe hoch“ oder „Öffne die Tür“.

.

bbc holt den hörer in die geschichte

Der Zuhörer könne dabei mit dem Erzähler kommunizieren und auf diese Weise selbst eine aktive Rolle in der Geschichte einnehmen. „Wir wollten, dass es sich wie eine echte, direkte Interaktion mit den anderen Charakteren im Stück anfühlt“, erklären die Macher der BBC. Zur Handlung des Comedy-Science-Fiction-Audio-Dramas, wie es die Autoren bezeichnen, wurde bislang zwar nicht viel verraten. Doch Fans von Games wie The Stanley Parable und Papa Sangre dürften sich freuen, denn die Computerspiele sollen als Inspirationsquelle für „The Inspection Chamber“ gedient haben. Zudem sollen die Werke von den Schriftstellern Douglas Adams und Franz Kafka in die Geschichte eingeflossen sein.

Das interaktive Hörspiel der BBC soll noch dieses Jahr erscheinen.
Das interaktive Hörspiel der BBC soll noch dieses Jahr erscheinen. Bild: Wikipedia – Galactic Cafe

Das interaktive Hörspiel entstand in Kooperation mit Rosina Sound, einer auf Audioproduktionen spezialisierten Agentur. Mit dieser zusammen wurde auch die technische Basis, eine sogenannte „Story Engine“ entwickelt, die künftig die Implementierung für weitere Sprach-Devices wie den Cortana-Lautsprecher von Harman Kardon oder den HomePod von Apple ermöglichen soll. Noch in diesem Jahr soll das Hörspiel zunächst für Amazon Echo und Google Home veröffentlicht werden.

Cover-Foto: Google – Google Home (Montage)

Artikel empfehlen

Zugehörige Themen

Unterhaltung

Als Nächstes lesen

Read Full Story