Sublimotion, die weltweit erste Feinschmecker-Show

Das Sublimotion ein Fest für alle Sinne. „Das teuerste Restaurant der Welt“ ist ein einzigartiges Erlebnis, bei dem gehobene Küche auf Kunst und Technik trifft.

Bei einem 15-Gänge-Menü begeben sich die Gäste auf eine Reise im Orient-Express, schlagen sich durch die dichtesten, dunkelsten Wälder, erkunden die tiefsten Tiefen des Ozeans und besuchen einen magischen Zirkus – alles, ohne ihren Stuhl zu verlassen. Ermöglicht wird dieses Abenteuer durch komplexe, audiovisuelle Montagen, kreative Kulissen und hochmoderne Technik. Das Restaurant besteht nur aus einem 7 Meter hohen und 70 Quadratmeter großen Raum und bedient sich komplexer, audiovisueller Montagen.

Auf die Wände und Decke projizierte Bilder und Videos unterstreichen das kulinarische Erlebnis. Gleichzeitig spielen Effekte wie Schütteln und Schweben ein Gefühl von Bewegung vor, während sich die Zimmertemperatur passend zum Gericht verändert und Aromen die Gäste auf eine Reise um die Welt schicken. Es ist wirklich ein rundum immersives Erlebnis. Der Tisch für 12 Personen ist eine der bedeutendsten technischen Errungenschaften im Bereich gastronomischer Innovationen.

Die weltweit erste Feinschmecker-Show

Das Projekt „Sublimotion“ ist das Ergebnis einer zweijährigen intensiven Zusammenarbeit von Experten aus den verschiedensten Bereichen. Dazu gehörten neben Köchen vor allem Designer und Techniker, Bühnenbildner, Architekten, Choreographen, Drehbuchautoren und sogar Illusionisten. Gemeinsam haben sie die Welt der gehobenen Küche mit der neuesten Technik vereint, um die weltweit erste Feinschmecker-Show zu erschaffen. Eduardo Gonzáles, Geschäftsführer des Sublimotion, sagt: “Das Restaurant ist wahrscheinlich die erste Feinschmecker-Show überhaupt.”

2

Was er damit meint, wird aus seinen weiteren Worten deutlich: “Es ist eine authentische Fusion aus Essen und Theater. In einem 70 Quadratmeter großen Raum sitzen 12 Gäste um einen Tisch, der als Bühne dient. Durch das Design und die Synchronisierung tauchen Gäste vollkommen in dieses kinoähnliche 360-Grad-Erlebnis ein. Dabei lassen sie das uralte Ritual aufleben, sich um einen Tisch zu versammeln und gemeinsam Speisen zu genießen, während sie gleichzeitig Konversation, Gastronomie und ein Erlebnis teilen.“

Genau wie bei einem Rockkonzert

Zweifellos liegt das Geheimnis des Erfolgs des Sublimotion in dem Nervenkitzel, den es bietet. Die Kombination aus Gänge-Essen und Theater stimuliert die Sinne und verschafft den Gästen mittels der neuesten Technik ein gastronomisch-sinnliches Erlebnis, das mehr ist als nur Haute Cuisine. “Das technische Team des Sublimotion ähnelt der Crew bei einem Rockkonzert“, erklärt González. Die 70 Quadratmeter große Fläche ist mit sieben 2K-Projektoren, Ventilatoren, Beleuchtungsmitteln und Mechanismen für Schwebe- und Schütteleffekte ausgestattet. Hinzu kommen Geräte, mit denen wir Cocktails mixen können, ohne sie zu berühren, Teller vor den Gästen schweben lassen können, und mehr.“ Alle Geräte werden mit PCs mit Intel Core i7 Prozessoren gewartet und koordiniert.

4

Gonzáles sagt, dass für die Synchronisierung verschiedener Teams Zuverlässigkeit das A und O ist. Diese wird von den Intel Core i7 Prozessoren gewährleistet, mit denen ruckelfreie Bilder in einer anspruchsvollen High-Tech-Umgebung wie dem Sublimotion problemlos wiedergegeben werden. Die durch die CPUs erweiterten Möglichkeiten hinsichtlich Grafik, Geschwindigkeit, Leistung und Effizienz sind essentiell für den reibungslosen Ablauf des technischen Netzwerks des Sublimotion. Sie ermöglichen es, mehrere anspruchsvolle Programme gleichzeitig ohne Leistungseinbußen auszuführen. Die Prozessoren ermöglichen dabei eine schnelle Videocodierung, Bildwiedergabe, Audioausgabe und Echtzeit-Vorschauen für eine Performance, deren Tempo von den Gästen vorgegeben wird.

Artikel empfehlen

Zugehörige Themen

Als Nächstes lesen