Zugang für alle

The Floating Seahorse: Hausboot Deluxe mit Unterwasser-Blick

Marek Hoffmann Autor, Hemd & Hoodie

Ein gar nicht mal ganz so schlechter Witz lautet: Gestern standen wir am Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter. An diesem Mantra scheint sich auch ein aktueller architektonischer Trend zu orientieren. Während wir Ende letzten Jahres hier auf dem Intel Magazin über das Cliff House staunten, das an einer australischen Klippe befestigt seinen Besitzern das Wohnen am faktischen Abgrund ermöglicht, geht es nun eine Etage tiefer.

In Dubai baut die Kleindienst Group, ein auf Immobilienentwicklung und -investment spezialisiertes Unternehmen, die momentan auf 42 Stück limitierten „Floating Seahorses“ – Luxus-Villen, die wie Hausboote übers Wasser treiben. Der Unterschied zu dem Treibgut, das die Kelly Family oder Gunter Gabriel bewohnen, liegt dabei nicht nur im Luxus-Faktor, sondern in einer Besonderheit unter Deck. Denn die Seepferdchen offenbaren dort dank einer einseitigen Komplettverglasung einen einmaligen Ausblick auf die Unterwasserwelt.

sunset

Fischchen zählen zum Einschlafen 

Das Schlafzimmer samt eigenem Bad liegt unter Deck

Das im Rahmen des „Heart of Europe“-Inselprojekts entwickelte Wasser-Domizil besteht aus drei Stockwerken, von denen jeweils eines komplett unter Wasser, ein weiteres auf Niveau des Wasserspiegels und eins in Form eines Oberdecks darüber liegt. Das Schlafzimmer samt eigenem Bad haben die Designer verständlicherweise für das untere Deck vorgesehen, wo sich sicherlich niemand darüber beschweren dürfte, dort nicht einschlafen zu können.

bed

Aus welchen Stoffen und auf welche Weise das Hausboot, insbesondere dessen Aquarium-Zimmer, gebaut werden, wurde von dem Unternehmen (noch) nicht öffentlich kommuniziert. Das gilt auch für den Preis eines „Floating Seahorses“, der nur auf Anfrage zu erfahren ist, Berichten zufolge aber bei knapp 1,2 Millionen Euro liegen dürfte. Geliefert wird es offenbar in die ganze Welt, wobei klar sein sollte, dass es nicht dafür gedacht und konzipiert wurde, um damit über die Weltmeere zu bummeln.

Home Ahoi Ende 2016

Weltweit neue Maßstäbe für luxuriösen Lifestyle

Josef Kleindienst, aus Österreich stammender Chef der gleichnamigen Group, ist überzeugt, mit den Floating Seahorses „weltweit neue Maßstäbe auf dem Markt für luxuriösen Lifestyle“ zu setzen. Nachdem er der Öffentlichkeit sein  Konzept dafür bereits im März dieses Jahres auf der Dubai International Boat Show präsentierte, erhielt sein Unternehmen vor zwei Tagen den Startschuss für die Umsetzung des Projekts, und hat nach eigenen Angaben bereits etliche Anfragen vorliegen.

bath

Ob das stimmt, wird sich spätestens Ende 2016 zeigen, wenn die Wasser-Villen fertig sein sollen. Denn es wäre nicht das erste Projekt, bei dem Kleindienst die sicher geglaubten Investoren abspringen.

Bilder: T.H.O.E.  

Artikel empfehlen

Zugehörige Themen

Bildungsbereich

Als Nächstes lesen

Read Full Story