eSports

Twitch: Vier Profi-Tipps fürs Live-Streaming von Videogames

Jason Johnson Freelance writer and editor

Twitch-Stars geben Ratschläge, wie Neulinge im Videogame-Streaming ganz groß rauskommen können.

Es ist 18:00 Uhr an einem Donnerstagabend und auf dem Hintergrund des Twitch-Kanals von Fairlight Excalibur wird den 290.000 Anhängern versichert, dass „das Abenteuer bald losgeht“. Als der Mann der Stunde eintrifft, nimmt er die Unterhaltung auf, als spräche er mit einem guten Freund. „Es ist so heiß, dass ich mich bald in eine Schweißpfütze auflöse – wenn Ihr nichts mehr von mir hört, schickt jemanden mit einem Naßsauger rüber“, schreibt er. In der Chatbox drücken die einen Fans mit einem herzförmigen „Fairlove“-Emoji ihr Mitgefühl aus, während andere sich überlegen, welche Zutaten in einem fiktiven Fairlight-Eintopf zu finden wären.

Diese Art von kultischer Zuneigung ist ganz normal für die Twitch-Spitzenleute, aber nicht alle schaffen es auch an die Spitze. Von den 2,1 Millionen Streamern, die 2016 bislang auf Twitch zu finden waren, werden nur wenige die Disziplin, Persönlichkeit und das Zeug dazu haben, um Vollzeit-Profis werden zu können. Hier sind vier Tipps, um zum erfolgreichen Streamer zu werden.

1. Nervosität ist normal, also konzentriert Euch auf den Spass

Als vor Kurzem AnneMunition und ihr Team die WatchPoint-Gibraltar-Karte auf Overmatch übernahmen, sorgte ein Bug dafür, dass das Schlachtfeld mit einem Schlag ungewöhnlich leer war. Statt der normalen Keilerei zwischen sechs Personen wurde es zu einem Duell zwischen AnneMunition und einem Feind. Plötzlich waren alle Augen auf sie gerichtet und ein „Oh Gott“ entglitt ihr, bevor sie sich wieder fing und erklärte: „Das werde ich gewinnen.“

Die Spannung wuchs, als sie in Deckung hechtete, mit einem Granatenwerfer herumwirbelte und einen spöttischen Gruß in Richtung ihres Gegners schickte, bevor sie ihn fertigmachte. Dem ungeschulten Auge erschien sie dabei gefasst und cool. Doch sie gab zu, dass der Druck, vor ungezählten anonymen Internetnutzern gut spielen zu müssen, gewöhnungsbedürftig war. Gemeinsam mit 2MGoverCsquared ist sie sich darüber einig, dass die Konzentration allein auf den Spaß am Spiel nicht nur beruhigend wirkte, sondern auch die Vorgänge authentisch hielt.

AnneMunition weiß, dass zum Einbinden der Zuschauer Authentizität unerlässlich ist.
AnneMunition weiß, dass zum Einbinden der Zuschauer Authentizität unerlässlich ist.

„Ich sehe mir lieber Streamer an, die sich selbst treu bleiben und ihre Spiele wirklich mögen, als solche, die nur eine Schau abziehen, um zu unterhalten“, erklärt 2MGoverCsquared. Ein zwangloses Verhältnis mit den Fans, durch das sie sich eher wie Freunde als wie Fremde fühlen, baut Vertrauen auf. So werden aus Zuschauern treue Anhänger.

2. Die Qualität des Streams macht den Unterschied

Vor ein paar Monaten versuchte die Koch-und Spiele-Liverstreamerin App1eCrisp Overwatch von ihrem alten Laptop zu streamen. Sie erzählte, dass ihr Computer mitten in einer heißen Schlacht anfing, „komische Geräusche zu machen und wie ein hochdrehender Automotor zu klingen. Ich meine, er hat sogar ein bisschen geraucht.“ Eine Meldung warnte vor einer Überhitzung der CPU und ihre Zuschauer verließen schnell den Stream. „Das war so ein Moment der Erkenntnis für mich, als ich dasaß und die Fehlermeldung angestarrt habe“, sagt sie. „Da wusste ich, dass es Zeit für einen neuen Rechner war.“

Ein Spitzenrechner – sei es ein Notebook oder ein Desktop-PC – ist unerlässlich für Streamer. Simultan ein Spiel auszuführen, Qualitäts-Video aufzuzeichnen und dabei eine Live-Sendung zu codieren: das ist für jeden Prozessor schon ziemlich viel verlangt. Es drehe sich ja nicht mehr nur noch um das Spielen der Games, sagt Mark Chang von Intel. „Jetzt kommt ja auch das Teilen und das Einbinden der Gemeinschaft und Freunde dazu“, sagt er. „Das rundet die Gaming-Erfahrung ab.“ Gleichzeitig ein Spiel auszuführen und Videos zu transkodieren benötige viel Computerleistung und neuere Multicode-Prozessoren seien speziell auf dieses Mega-Tasking ausgelegt.

Intel Corporate Vice President Navin Shenoy präsentiert einen Intel-Core-Prozessor der 7. Generation.
Intel Corporate Vice President Navin Shenoy präsentiert einen Intel-Core-Prozessor der 7. Generation.

Bei der Vorstellung der Intel-Core-Prozessor-Produktreihe der 7.Generation im August sagte Navin Shenoy von Intel, dass lebensechte Online-Erfahrungen Computer mit Leistungsfähigkeiten erforderten, die gleichzeitig im „immersiven Internet“ anzeigen, kreieren und spielen könnten. „Spiele wie Overwatch lassen sich überall und jederzeit auf einem dünnen, leichten Laptop spielen“, sagt Shenoy. Wenn jemand zum ersten Mal auf ihren Kanal gerät, weiß AnneMunition, dass sie nur eine sehr begrenzte Chance hat, ihn oder sie zu beeindrucken. „Wenn das Video schlechte Qualität hat, weil die CPU nicht so stark ist, wie sie sein sollte, verliert der Streamer einen Kunden.“

3. Einen eigenen Rechner bauen

Einen PC von Grund auf bauen, klingt vielleicht etwas überwältigend. Aber Lieferanten wie Newegg haben den Prozess gestrafft und Gemeinschaften wie r/buildapc sind mehr als willig, Anfängern zu helfen. Laut AnneMunition und Fairlight Excalibur überwiegen die Vorteile des Selbstbauens eines eigenen Computers bei Weitem die Nachteile der Lernkurve.

Der PC von AnneMunition trägt den Namen Drogon.
Der PC von AnneMunition trägt den Namen Drogon.

„Ich ermutige Anfänger, ihre eigenen PCs zu bauen, weil sich durch den Prozess viel Erfahrung und Wissen gewinnen lässt“, sagt AnneMunition, die vor dem Start ihres eigenen Kanals nie an das Bauen eines eigenen PCs dachte. Heute nennt sie ihren für Streaming optimierten Rechner Drogon, nach dem Drachen in Game of Thrones. Mit dem gewonnenen Wissen und dem gesparten Geld war es ein Leichtes für AnneMunition, die wichtigen Komponenten auf dem neuesten Stand und ihren Stream einwandfrei am Laufen zu halten.

Durch einen selbstgebauten PC können Streamer sich auf das Wesentliche konzentrieren.
Durch einen selbstgebauten PC können Streamer sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Das Bauen eines eigenen Geräts verringert nicht nur die Arbeitskosten, es ermöglicht den Streamern auch, sich auf die Teile zu konzentrieren, auf die es ankommt. „Ein Streaming-Gerät braucht gewöhnlich nur einen starken Prozessor und nicht viel mehr”, erklärt Fairlight Excalibur. „Also lässt sich ein Gerät recht billig bauen”.

4. Persönlichkeit zum Aufbau von Publikum einsetzen

Durch die Interaktion zwischen Stars und Fans in Live-Chats unterscheidet sich das Streaming von jeder anderen Art der Unterhaltung. Laut dem Director of Partnerships von Twitch, John Howell, ist die Interaktion der Schlüssel, um das eigene Publikum einzubinden und beständig zu vergrößern. Als Fairlight Excalibur seinen Stream donnerstagabends startete, bedankte er sich bei den wiederkehrenden Zuschauern und erkundigte sich sogar bei einem besonders treuen Fan, wie sein Umzug in eine neue Wohnung verlaufen war. Er ermutigt Anfänger, auf echte Weise den Zuschauerkontakt zu suchen. „Finde etwas, das zu Dir und deinem Charakter passt, bleib dabei und lass dich nicht entmutigen“, sagt er. „Wachstum kann ein langer Prozess sein.“

Fairlight Excalibur behandelt die Fans seines Twitch-Kanals wie gute Freunde.
Fairlight Excalibur behandelt die Fans seines Twitch-Kanals wie gute Freunde.

Laut Forbes kann es drei oder mehr Jahre dauern, bis Spieler eine ausreichende Anzahl an Followern aufgebaut haben, um von einem Stream leben zu können. Zusätzlicher Lohn ist die Bewunderung von einer extrem loyalen Gruppe gleichgesinnter Gamer. Fairlight Excaliburs Gemeinschaft hat sich den Namen FairKnights gegeben, während sich die Gruppe von 430.000 Fans um 2MGoverCsquared The Peep Crew Family nennt. „Wir geben einander immer Rückendeckung und kümmern uns umeinander“, schrieb 2MGoverCsquared auf ihrer Twitch-Seite. Mit dem Hashtag #peepcrewforlife haben ihre Fans sich eine eigene Ecke im Internet eingerichtet, wo sie Insider-Witze und Memes austauschen und einander unterstützen. „Ich fühle mich geehrt, von einer so wunderbaren Gruppe umgeben zu sein, die mit jedem Stream weiter wächst“, sagt sie. Auf Twitch verstehen die Top-Broadcaster, dass sie nicht nur Zuschauer unterhalten, sondern mittels der Spiele, deren Fans sie sind, auch Menschen zusammenbringen.

Hier gibt es weitere Gaming-Ressourcen von Intel.

Artikel empfehlen

Zugehörige Themen

Computerspiele Unterhaltung

Als Nächstes lesen

Read Full Story