Bildungsbereich

Überleben auf dem Mars: Gratis Online-Kurs vermittelt Basis-Skills

In einem kostenlosen Vier-Wochen-Tutorial können Interessierte demnächst das nötige Grundwissen erlernen, um auf dem Mars zu überleben.

Menschliches Leben auf einem Planeten, auf dem es weder Wasser noch Strom, Nahrung oder Sauerstoff gibt? Eine denkbar utopische Idee, die jedoch laut Wissenschaftlern und Raumfahrtbehörden noch in diesem Jahrhundert Wirklichkeit werden soll. Nach Angaben von Elon Musk, Tesla-Chef und Gründer des privaten Unternehmens SpaceX, werden die ersten Menschen bereits 2024 auf den Mars fliegen. Und auch die NASA rekrutiert bereits unter Hochdruck geeignetes Personal für die Erforschung des roten Planeten.

Was es heißt, auf dem Mars zu überleben, davon haben wir spätestens seit dem Kinofilm Der Marsianer eine ungefähre Vorstellung. Das notwendige Wissen dafür wollen jetzt zwei australische Wissenschaftlerinnen der Monash University in einem kostenlosen Online-Kurs vermitteln. Ab dem 24. Oktober startet der vierwöchige Lehrgang, bestehend aus vier dreistündigen Vorlesungen, an dem Interessierte rund um die Welt und ohne jegliche Vorkenntnisse teilnehmen können.

 

Grundwissen für das Überleben auf dem Mars

Im Rahmen der interdisziplinären Veranstaltung wollen Astrophysikerin Dr. Jasmina Lazendic-Galloway und Chemieprofessorin Tina Overton den Teilnehmern die grundlegenden wissenschaftlichen Fertigkeiten vermitteln, die gebraucht werden, um auf dem roten Planeten lebensfreundliche Bedingungen zu schaffen. Wie kann in einer Atmosphäre, die zu 96 Prozent aus CO2 besteht, genügend Sauerstoff zum Atmen hergestellt werden? Wie wird der aus giftigem Perchlorat bestehende Boden am einfachsten nutzbar gemacht? Und wie kann Wasser gewonnen werden, ohne dass einem der gesamte Versuchsaufbau – wie Matt Damon im Film – um die Ohren fliegt?

Auf dem Mars gibt es weder Wasser, Sauerstoff, Strom noch Nahrung.
Auf dem Mars gibt es weder Wasser, Sauerstoff, Strom noch Nahrung. Gif: Future Learn (Montage)

Wasser, Strom, Sauerstoff und Nahrung – jede Woche wird eines dieser Themen im Fokus stehen. Neben Chemie, Mathematik und Physik sollen auch Themen aus Biologie und Geologie behandelt werden. Denn um das Leben auf dem Mars zu verstehen, sei Wissen in all diesen Disziplinen notwendig, erklärt Lazendic-Galloway. „Es gibt durchaus Ressourcen auf dem Mars, die wir nutzen können – wir müssen nur sehr einfallsreich sein!“

Wissenschaft ist keine trockene Materie

Die Inspiration für den Online-Kurs lieferte den Wissenschaftlerinnen tatsächlich das Buch The Martian von Andy Weir, das als Vorlage für den 2015 erschienenen Kinofilm diente. „Wir fanden es großartig, dass die Wissenschaft in der Geschichte nicht nur aus langweiligen Fakten und Formeln besteht, sondern wirklich angewendet wird, um reale Probleme zu lösen“, so Dr. Jasmina Lazendic-Galloway. Dieser praktische Ansatz soll den Teilnehmern nicht nur neue Kenntnisse, sondern auch Freude an wissenschaftlichen Inhalten vermitteln.

Um auf dem Mars zu überleben, sind wissenschaftliche Kenntnisse nötig.
Um auf dem Mars zu überleben, sind wissenschaftliche Kenntnisse nötig. Gif: Giphy – Jenbanim

Bislang haben sich über 1.500 Personen zur Online-Veranstaltung angemeldet. Mitmachen kann jeder, der sich für das Thema interessiert – Vorkenntnisse sind keine nötig. Teilnehmer, die die insgesamt 12 Stunden erfolgreich absolvieren, erhalten sogar ein Zertifikat. Wer also plant, sich in den nächsten Jahren als Marsianer zu bewerben, sollte sich jetzt anmelden und sich schon einmal mit den weiteren Anforderungen vertraut machen, die für einen Trip ins All notwendig sind. Wem das zu viel Aufwand ist, dem bleibt nur zu raten, in den nächsten Jahren etwas Geld beiseite zu legen, um demnächst ganz bequem als Weltraumtourist durch den Orbit zu reisen.

Cover-Foto: Monash University (Montage)

Artikel empfehlen

Zugehörige Themen

Bildungsbereich Unterhaltung Wissenschaft

Als Nächstes lesen

Read Full Story