Lifestyle

Zurück in die Zukunft: Sony produziert nach 30 Jahren Pause wieder Vinyl

Die wachsende Beliebtheit von Vinyl unter jungen Käufern hat nun auch CD-Erfinder Sony dazu bewegt, wieder ein Presswerk für LPs aufzubauen.

Nicht nur die Mode war in den 1980ern bunt – auch die Tonträger begannen, in allen Farben des Regenbogens zu schillern. Denn Anfang des Jahrzehnts brachte Sony gemeinsam mit anderen Entwicklern die CD auf den Markt, um die LP zu ersetzen. Doch ab März 2018 wird der japanische Technikkonzern nach fast 30-jähriger Pause wieder ein eigenes Vinyl-Presswerk betreiben. Grund dafür ist die in den letzten Jahren stark gestiegene Schallplatten-Nachfrage, die 2017 mit voraussichtlich 40 Millionen verkauften Tonträgern weltweit einen neuen Höhepunkt erreichen wird.

Durch den Boom haben die letzten verbliebenen Vinyl-Hersteller bereits seit einiger Zeit Lieferschwierigkeiten. Um Abhilfe zu schaffen, sucht Sony nun händeringend nach älteren Ingenieuren, die noch über das zum Plattenpressen nötige Fachwissen verfügen. Welche Alben wieder auf LP erscheinen sollen, hat das Unternehmen bisher zwar nicht offiziell verlautbart. Die einflussreiche japanische Wirtschaftszeitung Nikkei geht jedoch davon aus, dass neben älteren japanischen Liedern, an denen Sony die Rechte besitzt, auch aktuelle Hits auf Vinyl veröffentlicht werden.

Vinyl punktet durch seinen warmen Klang

Schließlich wird die Renaissance der schwarzen Scheiben maßgeblich von einer jüngeren Käuferschicht angetrieben, die die Haptik und den Klang des analogen Mediums für sich entdeckt hat. „Die Generation Y liebt einfach Vinyl – ganz gleich, ob es cool ist oder nicht“, sagt der Musikjournalist Stuart Bailie. „Es hat einen besseren, wärmeren Klang als digitale Medien.“ Gerade das Knistern und Knacken einer LP, das Sony und seine Partner mit der CD verschwinden lassen wollten, gilt nun als wünschenswertes Merkmal, das die Einzigartigkeit einer Platte unterstreicht.

Vinyl ist besonders unter jüngeren Hörern wieder beliebt.
Vinyl ist besonders unter jüngeren Hörern wieder beliebt. Gif: Giphy – Quadrafonica

Während CD-Verkäufe aufgrund von Download- und Streaming-Diensten immer weiter zurückgehen, sind die Wachstumsprognosen für den Platten-Markt positiv. Panasonic hat daher schon vor zwei Jahren seinen unter DJs und Sammlern beliebten Plattenspieler Technics SL-1200 neu aufgelegt. Sony steigt hingegen relativ spät ins Geschäft ein und will sein Vinyl zunächst nur in Japan verkaufen. Angesichts der steigenden LP-Verkäufe dürfte es allerdings nur eine Frage der Zeit sein, bis die Platten des Konzerns auch hierzulande verfügbar sind.

Artikel empfehlen

Zugehörige Themen

Lifestyle

Als Nächstes lesen

Read Full Story